Buzzcut mit Haarteil? Klar geht das!

Kurz, kürzer, Buzzcut. Wenn du auf raspelkurze Haare stehst, ist dieser angesagte Style genau das Richtige für dich. Und, Good News, du kannst ihn auch mit Haarteil tragen! Dabei gibt es nur zwei Dinge zu beachten.

Wem steht der Buzzcut?

Der Buzzcut ist ein echter Dauerrenner unter den Hairstyles. Dieser ultrakurze Look ist mehr als pflegeleicht und setzt das Gesicht voll in den Fokus. Immerhin sind die Haare beim Buzzcut nur wenige Millimeter bis maximal 1,5 Zentimeter lang. Zu kurz also, um ungeliebte Features zu kaschieren. Falls du deine Kopfform nicht magst oder eine hohe Stirn hast, die du sonst lieber hinter lässigen Strähnen versteckst, sieh dich lieber nach einem anderen Style um. (Oder probiere es aus! Wir sind sicher, dass du den Buzzcut rocken wirst!)

Welches Haarteil für den Buzzcut?

Beim Buzzcut sind die Haare so kurz, dass für gewöhnlich die Kopfhaut durchscheint. Und genau deshalb heißt es: Augen auf bei der Haarteil-Wahl. Nur mit einem dünnen Foliensystem bekommst du einen absolut natürlichen Buzzcut hin. Das liegt an der besonderen Art, wie die einzelnen Haare an der Folie fixiert sind.

Abgesehen davon, kannst du dich frei für ein Haarteil deiner Wahl entscheiden. Es ist auch egal, ob du ein Frontsystem oder ein Haarteil für den ganzen Oberkopf trägst.

Was du zu Buzzcut und Haarteil noch wissen solltest

(Keine) Überraschung: die Haare im Haarteil wachsen nicht nach. Deshalb wirst du mit deinem Buzzcut auch häufiger die Seiten nachschneiden müssen. Sonst werden sie schnell länger als die Haare am Oberkopf. Und der Look wäre dahin.

Übrigens, wenn du gerne Bart trägst, ist der Buzzcut wie für dich gemacht und du kannst dich richtig austoben. Ein Dreitagebart passt zu dem Style genau wie ein Vollbart und rahmt das Gesicht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
Open chat
💬 Du benötigst Hilfe? Schreib Uns!
Hallo 👋
Wie können wir dir helfen?